post

„Keine Stunde, die man mit Sport verbringt, ist verloren“ – diesen Satz hat ausgerechnet Winston Churchill geprägt. Aber er hat Recht. Sport tut gut und fördert das Miteinander. Ich freue mich deshalb, dass der Bund 2,87 Millionen Euro Fördermittel für die Sanierung des Sport- und Freizeitparks in Moers-Kapellen bereitstellt.

Park endlich attraktiv gestalten

Der Sport- und Freizeitpark in Kapellen wartet seit Längerem auf seine Erneuerung. Im letzten Jahr hatte die Stadt mit einem Landschaftsbüro ein Konzept zur Umgestaltung erarbeitet. Ein neuer Belag für die Sportfläche des TV Kapellen soll verlegt werden sowie eine neue Sprint- und Weitsprunganlage gebaut werden. Dank der Bundesfördermittel kann der Park nun endlich reaktiviert und attraktiv gestaltet werden.

Millionen aus Berlin

In einer der letzten Sitzungen hat der Haushaltsausschuss im Deutschen Bundestag eine Förderung von 2.873.700 Euro bewilligt. Diese Förderung ist Teil des Bundesförderprogramms „Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur“. Seit 2015 unterstützt der Bund mit dem Programm die Sanierung der sozialen Infrastruktur in Städten und Gemeinden.

Sport braucht Förderung

Ich freue mich sehr, dass mit den Bundesmitteln dieser beliebte Treffpunkt im Stadtteil Kapellen für Jung und Alt eine richtige und wichtige Unterstützung erhält. Mein Bundestagskollege für den Duisburger Norden, Mahmut Özdemir bekräftigt die Bedeutung des Sports und der Fördermittel. Wer in kommunale Sportstätten investiert, investiert in Gesellschaft und Zusammenhalt. Das Förderprogramm des Bundes sendet daher ein wirkungsvolles Signal.“

Für die Bundesförderung kommen Projekte infrage, die in hohem Maße zur sozialen Integration in der Kommune, zum Klimaschutz und zum friedlichen Miteinander beitragen. Der Gesamtumfang des Bundesprogramms liegt bei knapp 300 Millionen Euro.