post

In ihrer heutigen Sitzung hat die SPD-Landtagsfraktion dem Antrag „Freifunk in Nordrhein-Westfalen: Bürgernetze ausbauen und weiter stärken!“ zugestimmt. Gemeinsam mit den Fraktionen von GRÜNEN und Piraten wird der Antrag nächste Woche im Plenum eingebracht und debattiert.

Dazu erklärt Ibrahim Yetim, Landtagsabgeordneter für Moers und Neukirchen:
„Kostenloser Internetzugang für alle und überall – dafür setzen sich die antragsstellenden Fraktionen ein. In Moers gibt es bereits eine Freifunk-Initiative sowie erste Freifunk-Router in der Innenstadt. Den Ausbau von öffentlichen WLAN-Netzen in unseren Kommunen müssen wir weiter vorantreiben. Ich begrüße es daher, dass der Antrag sowohl finanzielle Unterstützung für die technische Infrastruktur als auch Informationskampagnen einfordert.“

Der Kamp-Lintforter Landtagsabgeordnete René Schneider ergänzt:
„Das Land soll zudem prüfen, ob nicht auch landeseigene Immobilien als Standorte von Routern und Antennen für die kabellose Internettechnik genutzt werden können.“

Die Landtagsfraktionen von SPD, GRÜNEN und Piraten unterstützen mit ihrem Antrag den Ausbau von Freifunk-Netzen in NRW. Diese böten eine rechtssichere Möglichkeit, kostenloses Internet in den Innenstädten aber beispielsweise auch in Jugendeinrichtungen und Asylbewerberheimen zu realisieren. So habe der Kamp-Lintforter Jugendkulturverein ka-LIBER begonnen, Freifunk vor allem für Kinder und Jugendliche in der Hochschulstadt zu etablieren. Das entstehende Netzwerk kann zusätzlich untereinander genutzt werden, um Informationen zu teilen oder lokale Veranstaltungen im Stream zu übertragen.