post
Über 800 Unterschriften von Moerser Bürgerinnen und Bürgern übergab der Landtagsabgeordnete Ibrahim Yetim an den Aufsichtsratsvorsitzenden der Fernwärmeversorgung Niederrhein (FN), Dr. Michael Heidinger. Die von der Meerbecker IGBCE gesammelten Unterschriften hatte Yetim bei einer Informationsveranstaltung der Gewerkschaft mit der Bitte um Weiterleitung an den Aufsichtsrat erhalten. Während der Veranstaltung hatten über 300 Kunden den Mitarbeitern der Fernwärme gegenüber ihren Unmut deutlich gemacht. Unter anderem über zu hohe Abschlagszahlungen, Berechnungsmethoden und nicht verständliche Form der Rechnungen. Heidinger machte bei der Entgegennahme der Unterschriften deutlich, dass die FN seit Jahren ein Versorgungsunternehmen sei, das für Verlässlichkeit, Kundenzufriedenheit und Transparenz stehe. „Hieran werden wir uns messen lassen“, so Heidinger. Der Aufsichtsrat werde sich deshalb in seiner nächsten Sitzung mit dem Thema beschäftigen und beraten, wie sich die entstandenen Irritationen in Zukunft vermeiden lassen.