post
Am 5. November war die Frauenhilfe der evangelischen Kirchengemeinde Moers-Utfort zu Besuch in Düsseldorf. Neben dem Gespräch mit dem Landtagsabgeordneten Ibrahim Yetim konnten die  Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Plenardebatte von der Besuchertribüne verfolgen.
In der Diskussion mit dem Abgeordneten für Moers und Neukirchen wurden aktuelle Themen aus dem Wahlkreis, wie beispielsweise die Nachtabschaltung in Moers, diskutiert. Zudem waren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer an einer Einschätzung zu der HoGeSa-Demonstration in Köln interessiert.
Darüber hinaus stand insbesondere die Flüchtlingsthematik im Vordergrund. Die Bürgerinnen und Bürger erkundigten sich im Gespräch mit Ibrahim Yetim zu möglichen Sport- und Bildungsangeboten sowie Beschäftigungsmöglichkeiten, um die Integration der Flüchtlinge zu erleichtern.
Dazu erklärte Ibrahim Yetim: „Angesichts der steigenden Flüchtlingszahlen stehen Bund, Länder und Kommunen vor großen Herausforderungen. Viele Flüchtlinge werden aufgrund der Lage in  ihren Herkunftsländern nicht wieder in die Heimat zurückkehren können. Daher muss es unser Ziel sein, die Menschen hier aufzunehmen und in unsere Gesellschaft zu integrieren.“
Der Landtagsabgeordnete freute sich über das Zusammentreffen mit den Menschen aus Moers und der Umgebung, da der enge Kontakt zu den Mitbürgerinnen und Mitbürgern für die politische Arbeit sehr bereichernd ist.