Die SPD-Landtagsfraktion stärkt das Ehrenamt in Nordrhein-Westfalen. Mit dem Projekt „Gemeinsam für NRW“ können sich ehrenamtlich engagierte Menschen vernetzen und neue Mitstreiter finden. Vereine, Initiativen und Projektgruppen können sich online auf einer „NRW-Karte des Ehrenamts“ markieren und sich vorstellen. Interessierte haben damit die Möglichkeit nach Aktivitäten in ihrer Nähe zu suchen.

Das Ehrenamt trägt entscheidend zum Zusammenhalt unserer Gesellschaft bei. Menschen lernen einander kennen und engagieren sich füreinander. Das geht bei der Feuerwehr, dem Sportverein, dem Chor oder der Flüchtlingshilfe. Genau das müssen und wollen wir weiter fördern. Deshalb hat die SPD in den vergangenen Jahren die Ehrenamtskarte eingeführt, den Engagementpreis NRW ins Leben gerufen oder die Übungsleiterpauschale für Trainerinnen und Trainer erhöht. Mit der „Feuerwehrensache“ wird außerdem das Engagement bei der freiwilligen Feuerwehr auf dem Land gestärkt. Die ehrenamtliche Flüchtlingshilfe wird durch mehr Personal bei den kommunalen Integrationszentren unterstützt. Besonders in Zeiten wachsenden Hasses und mangelnden Respekts bringe das Ehrenamt die Menschen zusammen und würde das solidarische Miteinander im Land stärken.

Das Projekt „Gemeinsam für NRW“ ist unter diesem Link online abrufbar https://www.gemeinsam-fuer.nrw/