post
Während der letzten Plenarsitzung waren zwei Klassen der Heinrich-Pattberg Realschule aus Moers zu Gast im Landtag. Zunächst verfolgten die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 9 und 10 die Plenardebatte. Dabei erlebten sie die Debatte zur möglichen Einführung der Pkw-Maut, welche der Landtag in einer aktuellen Stunde thematisierte.
Das Thema Pkw-Maut griffen die Schülerinnen und Schüler in der anschließenden Diskussionsrunde mit Ibrahim Yetim auf. Der Abgeordnete für Moers und Neukirchen erklärte, weshalb sich der Landtag mit der Pkw-Maut beschäftigt: „Die Pkw-Maut ist ein aktuelles politisches Thema und insbesondere für Nordrhein-Westfalen als Bundesland mit Grenzen zu europäischen Nachbarstaaten von besonderer Bedeutung. Daher diskutieren wir über die mögliche Einführung und positionieren uns als Landtag zu dem vorliegenden Gesetzesvorschlag. Gleichwohl fällt die Entscheidung darüber jedoch auf Bundesebene.“
Ebenfalls interessiert waren die Schülerinnen und Schüler an einer Einschätzung des Politikers zu aktuellen Herausforderungen. Dazu zählte einerseits die Gruppierung „HoGeSa“ (Hooligans gegen Salafisten) und andererseits die globalen Herausforderungen bei der Bekämpfung der Terrororganisation „Islamischer Staat“.
Der Landtagsabgeordnete freute sich über das Zusammentreffen mit den Schülerinnen und Schülern aus Moers und betonte, dass es wichtig sei junge Menschen früh für Politik zu begeistern: „Ich denke der Besuch im Landtag ist für die Schülerinnen und Schüler eine tolle Möglichkeit den Politikbetrieb kennenzulernen und politische Zusammenhänge besser zu verstehen. Gleichzeitig bekomme ich durch die Gespräche natürlich auch einen Eindruck, welche Themen für die Jugendlichen von Bedeutung sind.“
Für die Schülerinnen und Schüler der Heinrich-Pattberg Realschule ging nach dem Gespräch mit Ibrahim Yetim ein eindrucksvoller Tag in Düsseldorf mit vielen neuen Erfahrungen zu Ende.