post

Zahl der Wohnungseinbrüche im Kreis Wesel geht weiter zurück!

Zahl der Wohnungseinbrüche geht weiter zurück!

NRW-Innenminister Ralf Jäger hat am Dienstag, den 2. Mai, aktuelle Zahlen zu den Wohnungseinbrüchen vorgelegt. Es zeigt sich: Die Zahl der Wohnungseinbrüche in NRW geht weiter zurück – im ersten Quartal 2017 um 30 Prozent gegenüber dem ersten Quartal 2016. Dieser Rückgang ist enorm! Die Strategien gegen Einbruchskriminalität wirken. Der Trend aus dem Jahr 2016 ist ungebrochen und setzt sich verstärkt fort. Auch bei uns im Kreis Wesel ist die Zahl der Wohnungseinbrüche weiter gesunken, von 598 Fällen im ersten Quartal 2016 auf 314 Fälle. Das ist ein Rückgang von 48 Prozent. | mehr

post

Leitbild statt Leitkultur!

Leitbild statt Leitkultur – warum wir klare Werte statt schwammige Begriffe brauchen

Manchmal ist Integrationspolitik wie das Meer. Immer wieder spülen alte Debatten alte Begriffe an. Besondere Wellenreiter sind dabei die Christdemokraten, die sich die „Leitkultur“ auf die Fahnen geschrieben haben. Jüngst hämmerte der Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) seine Thesen zur „Leitkultur in Deutschland“ in die „BILD am Sonntag“. Doch was wir brauchen ist ein klares Leitbild für eine vielfältige Gesellschaft statt einer schwammigen Leitkultur. | mehr

post

Unser Plan für NRW!

Mit einem klaren Plan für beste Bildung, gute Arbeit und eine sichere Gesellschaft tritt die NRWSPD am 14. Mai an. Über 200 Milliarden Euro haben wir bereits in die Bildung unseres Landes investiert. Das dritte Kita-Jahr ist kostenlos, die Schulen werden modernisiert und die Studiengebühren sind abgeschafft. Die Arbeitslosigkeit ist so niedrig wie seit 20 Jahren nicht mehr. NRW ist Investitionsstandort Nr.1 und der Mittelstand wird vielfach gefördert. Mehr als 10.000 Polizeianwärterinnen und -anwärter haben wir außerdem eingestellt. Programme zur Prävention von Kriminalität laufen und die Zahl der Wohnungseinbrüche nimmt ab.

Das reicht uns noch nicht. Den Kurs für ein gerechtes und sicheres Nordrhein-Westfalen mit Bildungschancen für alle wollen wir fortsetzen. In unserem NRW-Plan könnt ihr genau nachlesen, was wir in welchem Bereich vorhaben. Ob von zuhause aus oder unterwegs –  unser Wahlprogramm lässt sich überall bequem lesen. Unsere Ziele findet ihr in der Lang- oder Kurzfassung, in leichter Sprache oder sogar als Hörbuch.

Klickt einfach rein: https://www.nrwspd.de/wahlprogramm/

post

Türkische Konflikte dürfen nicht nach Deutschland getragen werden!

Am kommenden Samstag tritt der türkische Ministerpräsident Binali Yildirim in Oberhausen auf. Ich sehe bei diesem Auftritt die Gefahr, dass die massiven Konflikte in der Türkei nach Deutschland getragen werden. Wenn der türkische Regierungschef Binali Yildirim Deutschland besucht, sollte dies nicht dem Ziel dienen, Wahlpropaganda zu betreiben. Viele der wahlberechtigten Türken sind hier geboren oder leben seit Jahrzehnten in Deutschland. Sie sollten sich nicht für die Absichten des türkischen Präsidenten Recep Erdogan einspannen lassen. | mehr

post

NPD-Verbot: Klare Haltung gegen Rechtsextremismus und Rassismus

Der Antrag des Bundesrates für ein Verbot der rechtsextremen Partei NPD ist von dem Bundesverfassungsgericht abgelehnt worden. Das Gericht betonte, dass die Partei menschenverachtend, rassistisch und wesensverwandt mit der Ideologie des Nationalsozialismus sei, jedoch zu bedeutungslos, um die freiheitlich-demokratische Grundordnung ernsthaft in Gefahr bringen zu können. | mehr

post

Woche des Respekts: Ich ziehe meinen Hut…

… vor Menschen, die sich für andere einsetzen, wie es beispielsweise Feuerwehrleute oder Rettungskräfte tun. Ich habe größten Respekt vor Lehrerinnen und Lehrern, die mit gutem Unterricht und viel Engagement dazu beitragen, dass die Kinder in unserem Land sich entwickeln können. Die Arbeit der Polizistinnen und Polizisten ist von hoher Bedeutung, denn sie sorgen für unsere Sicherheit! Diese drei Beispiele stellen eine kleine Auswahl von Berufen dar, die für unsere Gesellschaft einen enormen Beitrag leisten. Gleichzeitig häufen sich Berichte darüber, dass genau diese Menschen in ihren Jobs immer öfter Beleidigungen oder Gewalt ausgesetzt sind. Die Woche des Respekts war daher ein guter Ausgangspunkt um mich mit ihnen über Anerkennung, Respekt und Wertschätzung auszutauschen. Zu zuhören, Anregungen und Ideen aufzunehmen war mir dabei besonders wichtig. | mehr

post

Kommunales Wahlrecht: Müssen wir was ändern?

Meine Eltern sind 1963 nach Deutschland gekommen. Sie haben den größten Teil ihres Lebens in Duisburg-Walsum verbracht. In Duisburg gab es in dieser Zeit acht Oberbürgermeister. Sie konnten in über 50 Jahren ihres Lebens in Deutschland weder ihre Stimme für ein Stadtoberhaupt abgeben noch die Ratsmitglieder mitbestimmen. Denn in Deutschland ist es Ausländerinnen und Ausländern, die nicht aus einem Mitgliedstaat der EU zu uns gekommen sind, verwehrt, sich an Wahlen zu beteiligen. Spanier, Polen, Bulgaren oder Dänen hingegen dürfen sich an den Wahlen auf kommunaler Ebene beteiligen. | mehr

post

Reichsbürger – Kein Platz für Ewiggestrige im öffentlichen Dienst!

Vor wenigen Tagen ist in Bayern ein Polizeibeamter angeschossen worden und später an seinen Verletzungen gestorben. Mit Kollegen war er im Einsatz, um einem sogenannten Reichsbürger Waffen abzunehmen. Seitdem fragen sich viele Menschen, was einen Reichsbürger ausmacht, wie er sich mit anderen organisiert und welche Wirkung Reichsbürger erzielen? Die zentrale Frage dabei ist: Wie soll der Staat mit diesen Menschen umgehen? | mehr