post

Im Rahmen der Image- und Informationsveranstaltung „Fraktion vor Ort“, einer Initiative des Verbandes der Feuerwehren (VdF NRW), war ich zu Gast bei der Feuerwehr Moers. In einem intensiven Gespräch mit Christoph Rudolph, Leiter der Feuerwehr, Frank Vutz, stellvertretender Leiter der Feuerwehr und Andre Gesthuysen, stellvertretender Fachbereichsleiter Feuerwehr, habe ich mich über den Brandschutzbedarfsplan sowie die Erfordernisse für die Freiwillige Feuerwehr ausgetauscht.

Mehr Wertschätzung und Entlastung

Zudem haben wir ausführlich über die Notwendigkeit der gesellschaftlichen Wertschätzung für die ehrenamtlichen Feuerwehrleute gesprochen. Darüber hinaus war die oft schwierige Verzahnung von Familie und Beruf sowie die Belastung der Arbeitgeber durch Einsätze Bestandteil des gemeinsamen Gesprächs. Als Abgeordneter stehen für mich Handlungsmöglichkeiten auf politischer Ebene im Vordergrund. Aus meiner Sicht ist die Entlastung bei administrativen Aufgaben sowie eine größere Wertschätzung der über 290 ehrenamtlich arbeitenden Feuerwehrfrauen und –männer in unserer Stadt notwendig. Hier brauchen wir kreative Ideen, um Menschen zu motivieren, bei der Stange zu bleiben und Neue zu rekrutieren.