post

Bürgersprechstunde mit Ibrahim Yetim in Neukirchen-Vluyn

Ibrahim Yetim MdL lädt am Mittwoch, den 3. Juni von 18 bis 19 Uhr zur Bürgersprechstunde im SPD-Büro (Ernst-Moritz-Arndt-Straße 43b, 47506 Neukirchen-Vluyn) ein. Bürgerinnen und Bürger können sich mit Anregungen, Wünschen und Kritikpunkten in einem persönlichen Gespräch an den Landtagsabgeordneten für Moers und Neukirchen wenden.

Anmeldung für einen Gesprächstermin bei Kristina Hölscher:
Telefon: 0211 – 884 2611
Email: kristina.hoelscher@landtag.nrw.de

post

Landesprogramm regt Investitionen im Straßenbau in Höhe von 131 Millionen Euro an

Die nordrhein-westfälische Landesregierung hat ein Investitionsprogramm für den kommunalen Straßenbau vorgelegt. Dazu erklärt der Landtagsabgeordnete Ibrahim Yetim:

„Mit dem Landesprogramm zur Förderung des kommunalen Straßenbaus für das Jahr 2015, das mit den Regionalräten bei den Bezirksregierungen abgestimmt ist, werden Investitionen von mehr als 131 Millionen Euro hervorgerufen. Dabei gilt der Grundsatz ‚Erhalt vor Neubau‘. Im Fokus stehen beispielsweise Brückensanierungen sowie Aus- und Umbauvorhaben mit dem Schwerpunkt Sanierung und Steigerung der Verkehrssicherheit. | mehr

post

Bürgerinnen und Bürger aus Moers zu Gast im Düsseldorfer Parlament

Am Donnerstag, den 21. Mai 2015 besuchten Bürgerinnen und Bürger aus Moers auf Einladung des Landtagsabgeordneten Ibrahim Yetim den Düsseldorfer Landtag.

Nach einer Führung durch das Parlamentsgebäude verfolgten die Gäste von der Besuchertribüne des Plenarsaals die Parlamentsdebatte. Dort berieten die Abgeordneten u.a. über den Antrag der Regierungsfraktionen für einen besseren Arbeitsmarktzugang für Flüchtlinge. | mehr

post

Entscheidung über die Fortführung der Schulsozialarbeit

Der Rat der Stadt Moers entscheidet in seiner Sitzung am 20. Mai über die Fortführung der Schulsozialarbeit für die Jahre 2015-2017 in Moers. Von dem Programm profitieren vor allem bedürftige Kinder und Jugendliche. Die Schulsozialarbeit soll dazu beitragen, soziale Benachteiligungen auszugleichen und gleiche Chancen auf Bildung und Teilhabe herzustellen. Die Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter werden an Grundschulen, in den ersten Klassen der Haupt- und Förderschulen, beim Übergang in den Beruf, aber auch im Umfeld der Schulen eingesetzt. | mehr

post

Ibrahim Yetim gratuliert den Siegern des Solidaritätspreises

Der Solidaritätspreis der NRZ und der Essener freddy fischer stiftung wird 2015 bereits zum dritten Mal vergeben. In diesem Jahr würdigt der Preis das Engagement in der Flüchtlingshilfe. In der letzten Woche hat die Jury (Stifter Freddy Fischer, NRZ-Chefredakteur Manfred Lachniet, Unperfekthaus-Gründer Reinhard Wiesemann, Stephan Heuser von der Sparkasse, Thomas Kufen MdL und Ibrahim Yetim MdL) über die Preisvergabe beraten.

Den 1. Preis in Höhe von 4000 Euro erhält der Fußballverein FC Stoppenberg für sein Engagement, Flüchtlinge in die Mannschaft zu integrieren. Der 2. Preis in Höhe von 2000 Euro geht an das Theaterprojekt „Ruhrorter“. Dabei handelt es sich um ein dreiteiliges Theater- und Kunstprojekt des Theater an der Ruhr mit Flüchtlingen und Asylsuchenden aus dem Ruhrgebiet. Die 1000 Euro für den 3. Preis teilen sich die junge Essenerin Janina Quanz, die jungen Flüchtlingen Hausaufgaben-Hilfe anbietet und die Hünxerin Eva Danner, welche Asylbewerbern bei Behördengängen unterstützt.

Den Sonderpreis des Unperfekthauses und damit 2500 Euro erhält das Berufskolleg für Technik Moers. Dort dürfen Flüchtlinge, die nicht mehr schulpflichtig sind trotzdem die Schule besuchen und sich fortbilden. Die Jury einigte sich zudem auf zwei weitere Sonderpreise: Hayat Ketfi aus Moers erhält für ihren großen ehrenamtlichen Einsatz in der Flüchtlingsarbeit einen Urlaub. Das Linux Hotel stiftet zudem 1000 Euro für die Refugees Welcome Map vom Verband für Interkulturelle Arbeit in Duisburg. Dort werden Hilfsangebote für Flüchtlinge zentral gesammelt.

Die Preisverleihung findet am 24. Juni im Düsseldorfer Landtag statt. Die Preisträger werden dann von Ministerpräsidentin Hannelore Kraft ausgezeichnet.

post

Staatssekretär Klute übergibt Förderzusage für die Qualifizierungsmaßnahme von Flüchtlingen

Der Bunte Tisch in Moers hat das Projekt „Bildung – ein Grundrecht auch für Flüchtlinge“ auf den Weg gebracht. Seit zwei Wochen absolvieren 15 in Moers lebende Flüchtlinge einen berufsbezogenen Deutsch-Sprachkurs inklusive Werkstattunterricht. Der Kurs dauert insgesamt fünf Monate und dient als Vorbereitung auf eine Umschulung oder Ausbildung zum Anlagenmechaniker für Sanitär-Heizung-Klimatechnik. Nach deren Abschluss sollen die Flüchtlinge ihre Gesellenbriefe erhalten. | mehr

post

Muttertagsgruß der SPD

Am Samstag, den 9. Mai verteilt der SPD Ortsverein Moers auf dem Altmarkt Blumen. Anlass dafür ist der bevorstehende Muttertag am kommenden Sonntag. „Wir wollen die Tradition zu Ehren der Mütter fortführen und wie auch in den letzten Jahren mit dem Blumengruß unsere Wertschätzung für die Mütter zum Ausdruck bringen“, so der Ortsvereinsvorsitzende Ibrahim Yetim. Die Verteilaktion bietet zudem die Gelegenheit zu Mindestlohn, Mütterrente und Elternzeit sowie weiteren aktuellen Themen ins Gespräch zu kommen.

post

Ibrahim Yetim besucht Barbaraschule

Auf Einladung des SCI:Moers besuchten  heute der Staatssekretär des MAIS – NRW, Herr Dr. Wilhelm Schäffer  und der Landtagsabgeordnete aus Moers, Herr Ibrahim Yetim  das SCI:Jugendsozialzentrum „Barbaraschule“ in Moers- Meerbeck. | mehr